Türöffnung 20:00 Uhr
Start 20:30 Uhr
Datum Do, 01.11.2018
Musikstil Hiphop
Alter 16+
Eintritt 20.-
Türöffnung 20:00 Uhr
Start 20:30 Uhr
Datum 01.11.2018
Musikstil Hiphop
Alter 16+
Eintritt 20.-


LUX & CAP KENDRICKS (D), LORENZ & LAZY LU (D)

Für die Fam, für die Gang!

Unter diesem Motto zieht es den Münchner Rapper LUX zusammen mit seinem Produzenten Cap Kendricks auf die Bühnen dieser Welt um sein jüngst erschienenes Album „Ikigai“ live zu präsentieren. Mit von der Partie sind die Brüder im Geiste Lorenz & Lazy Lu, die mit ihrem Kollaboalbum „Laila“ (VÖ: 26.10.18) eine Ode an die Nacht erschaffen haben.

Wer die Jungs kennt, weiß was einen bei ihren Liveshows erwartet: Energiegeladener Rap, ein weites Spektrum an Beats und so einiges an Themenvielfalt. Neben Geschichten deines Feuerzeugs, astreiner four-twenty-Lyrik oder der Suche nach dem Ikigai beweisen sie, dass sie auch technisch auf hohem Niveau spielen. Also wack MCs bei Seite. Alle anderen: Willkommen in der FAM!

Die Nacht hat viele Gesichter. Sie alle sind gleich. Denn keines von Ihnen hat je einen Sonnenstrahl zu Gesicht bekommen und jede noch so schöne Begegnung im Antlitz der Nacht ist vorbei, bevor der erste Hahnenschrei die urbane Kulisse zerreißt. Die Kapitel aber, die Nacht ein Nacht aus geschrieben werden, sind so unterschiedlich wie ihre Figuren. Das Kapitel dieser Nacht heißt Laila.

Der Nürnberger Rapper LAZY LU und der Wahlberliner LORENZ tun sich auf dem 10 Song starken Langspieler zusammen und verbinden ihre technikaffine Leidenschaft zum Rap zu einem bildstarken und soundästhetisch aktuellen Werk an Musik. Beide sind routinierte Rapper mit eineinhalb Dekaden im Kerbholz, wobei LAZY LU im Dunstkreis von BoomBap-Ikone Johnny Rakete und LORENZ im Fahrwasser der Action-Rap-Band Verrückte Hunde ihre letzten Releases veröffentlichten (Lorenz: „In Brandsätzen“; Lazy Lu: „Paradoxon“). Den einzigen Gastbeitrag auf LAILA liefert LUX, der erst kürzlich mit seiner LP „Ikigai“ auf sich aufmerksam machte.

Für die stimmungsvolle Soundkulisse auf LAILA sind CAP KENDRICKS und TOM DOOLIE aus München, ACURA aus Stuttgart und DXKTA aus Nürnberg verantwortlich. Ihre Beats geben vor, zu welcher Uhrzeit das Kollabo-Album konsumiert werden sollte. Irgendwann zwischen Geisterstunde und Morgendämmerung im Treiben und Getrieben Sein der nachtumhüllten Großstädte.

Der Blick vom Smartphone auf den Vollmond lohnt sich. LAILA entführt von den leuchtenden Boulevards in die finsteren Seitengassen, wo die letzten Runden Schnaps mit Kupfermünzen beglichen werden bevor man sich zum berauschten Tiefschlaf in die offenen Arme der Nacht fallen lässt. Dabei kommen die Reim-und Technikfanatiker genauso ergiebig auf ihre Kosten, wie Normalsterbliche, die sich auf den flächigen Instrumentalen der Produzenten durch die Nacht tragen lassen wollen.

Förderer